Mobbing am Arbeitsplatz


"Mobbing" im Betrieb, die Symptome der Diskriminierung von MitarbeiterInnen am Arbeitsplatz sind bekannt. Der persönliche Ruf wird durch Gerüchte, Schikanen und grobe Scherze beschädigt, das Ansehen angegriffen und die berufliche Entwicklung behindert. Die Folgen von Mobbing sind vielfältig. Sie reichen für die Betroffenen vom seelischen Druck bis hin zur Krankheit, traumatischen Ängsten und psychischen Schäden; für ein Unternehmenden von der Störung des Betriebsfriedens bis hin zur Schlechtleistung durch "innerlich gekündigte" Arbeitnehmerlnnen.

In diesem Seminar werden nicht nur die arbeitsrechtlichen Konsequenzen des
Mobbing besprochen, sondern auch mögliche Hilfestellungen diskutiert.

Es geht um Fragen / Themen wie: Was ist Mobbing? Erkennen und Analysieren.
Möglichkeiten des Rechtsschutzes gegen Mobbing. Methoden der
Konfliktbewältigung. Persönlicher Umgang mit Mobbing.

Im Rahmen der Veranstaltung erfahren die TeilnehmerInnen:


Formen, Merkmale und Ursachen von Diskriminierung am Arbeitsplatz sowie mögliche Hilfestellungen bei vorliegendem Mobbing
Notwendigkeiten einer systematischen Konfliktbewältigung
Hilfen zur Feststellung des Tatbestandes und der Beweisführung sowie Ansprüche der betroffenen ArbeitnehmerIn gegen den Verursacher von Mobbing
Auswahl und Training persönlicher Strategien
Erweiterung ihres Verhaltens- und Erlebensraumes sowie den Transfer in die Praxis


Die Veranstaltung kann für verschiedene Zielgruppen wie MitarbeiterInnen,
Führungskräfte, Personalabteilungen, Betriebsräte, Schwerbehindertenvertreter
durchgeführt werden. Je nach Zielgruppe werden inhaltliche Schwerpunkte gesetzt.


(C) 2011 - Alle Rechte vorbehalten

Diese Seite drucken